Im Hamam- dem türkischen Bad

Nina Mercado Gepostet von Nina Mercado in Allgemein 1s min zum Lesen

Allen Reisebeschränkungen zum Trotz haben wir uns mit dem Kindergarten aufgemacht, den Orient zu entdecken. Selbstverständlich darf da ein Besuch im Hamam nicht fehlen. An verschiedenen Posten haben wir uns an die orientalische Badekultur “angenähert”. Nach all den Coronawochen zu Hause macht es mir doppelt Freude zu sehen, wie Vorschulkinder begeistert in ein Thema eintauchen und ausgelassen spielen können.

 

Seifenschaummassage, oder einfach mit Seifen und Wasser spielen.

 

 

 

Sich mit verschiedenen Bällen, Bürsten, Massagehandschuhen massieren lassen

 

 

Sich mit Sandkissen und warmen Steinen belegen lassen

 

 

Rosenwasser herstellen und sich damit parfümieren

 

 

Der Besuch beim Barber durfte auch nicht fehlen. Nicht alle habens mit dem Rasieren so erst genommen, einige habens auch einfach genossen mit dem Rasierschaum zu spielen.

 

 

Und was natürlich in einem türkischen Bad nie fehlen darf ist der Ruheraum und ein Glas “çay”. Bei uns sogar mit ein paar begleitenden Leckereien.

Auf Wiedersehen im Hamam, oder sonst irgendwo im Orient!

Hoşça kalın!