"Ich bin dabei zu lernen, was ein guter Stiftungsrat ist!"

 

David Schneider im etwas provokanten Interview zu seiner Rolle, der Rolle des Stiftungsrates und den Aufgaben desselben.

David, als Stiftungsratspräsident der Stiftung SalZH, verantwortest Du mit Deinem Team die Zukunft der SalZH. Ihr habt eine 5-Jahres-Strategie ausgearbeitet, die die SalZH in die Zukunft führen soll. Gab es vorher keine Strategie? Oder hat sie geändert? Wenn ja, weshalb?

In der Gründungsphase der SalZH haben wir einfach mal losgelegt. Die Kernmotivation des Gründungsteams bestand darin, als Christen eine Schule auf christlicher Grundlage aufzubauen. Viele aus diesem Team der ersten Stunde hatten selbst schulpflichtige Kinder. Diese und die Kindern befreundeter Familien bildeten den Kern der Startcrew.

Ein paar Jahre später kam die erste Kita dazu und vor zehn Jahren wurde der Standort Wetzikon gegründet. Die Strategie waren wir als Personen. Wir hatten dieselbe Vision, kannten einander und entwickelten die SalZH auf dem Sofa bei Kaffee, Bier, Wein und Tee. Mit dem grossen Wachstum und personellen Wechseln, mit dem auch altershalber Ausscheiden einiger der Visionäre mussten Überzeugungen und Entscheide immer wieder geklärt, transparent gemacht, festgehalten und kommuniziert werden. Der schleichende Schülerrückgang in den letzten Jahren veranlasste uns 2022 eine 5 Jahres Strategie zu entwickeln. Fazit: Die christlichen Grundlagen bleiben wichtig. Zukünftig soll unser pädagogisches Profil gestärkt und mit spezifischen Angeboten ausgebaut werden. Wir möchten einen Ort der Sicherheit sein, individuell fördern, eine Perspektive aufzeigen und trotz allem eine überschaubare Grösse behalten.

Als ehemaliger Geschäftsführer der Stiftung SalZH bist Du natürlich gegenüber Deinem Mit-Stiftungsräten klar im Vorteil. Du weisst, wie der Hase läuft. Vorteil oder Nachteil?

Meine Vertrautheit mit den Aufgaben der Geschäftsleitung ist einerseits hilfreich bei der Einführung der neuen Geschäftsführerin, anderseits gehe ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Nerven, wenn ich schon wieder zu viel dreinrede. Ich kenne heute noch fast jede quietschende Tür, die defekte Steckdose und werde nervös wenn das Telefon nach dreimal Klingeln nicht abgenommen wird oder der Vorplatz nicht gewischt ist. Ich bin aber dabei zu lernen, ein guter Stiftungsrat zu sein.

Aha, das ist ja interessant, welche Eigenschaften weist ein idealer Stiftungsrat auf? 

Unsere Stiftungsräte müssen sich für Bildungsfragen interessieren und Fähigkeiten und Freude an strategischen Fragestellungen und Prozessen haben. Der Gesamtstiftungsrat muss ein gutes Gegenüber der Geschäftsleitung sein. Die Fachkompetenzen sind in einer Finanz-, Personal-, Bau- und Bildungskommission delegiert. Zentral für mich ist die Vernetzung der Stiftungsräte.

Wie intensiv muss man sich die Arbeit des Stiftungsrates vorstellen? Der Stiftungsrat ist operativ nicht tätig, sondern nur strategisch, jetzt habt ihr ja die Strategie entwickelt, jetzt gibt es also nichts mehr zu tun? Wieviel bekommt ein Stiftungsrat mit vom Tagesgeschäft? Oder haben alle Kinder hier? Was steht als nächstes an?

Der Stiftungsrat trifft sich in der Regel zu vier regulären Sitzungen und einer Retraite pro Jahr. Dazu kommen Kommissionssitzungen, diese tagen nach Bedarf. Die Entwicklung einer Strategie ist das eine… diese nun gemeinsam mit der Geschäftsleitung umzusetzen und immer wieder zu überprüfen, das andere. Das kommt nun auf uns zu. Der Stiftungsrat wird, wie alle Mitarbeiter, regelmässig über das Tagesgeschäft informiert. Über die Mitarbeit in den Kommissionen werden die Stiftungsräte auch mit operativen Fragen konfrontiert. Aktuell hat sich der Stiftungsrat in einem Grundlagenpapier mit den Themen Christlichkeit, Leitbild und mit den zunehmend strittigen, ethischen Fragen beschäftigt. Die Baukommission überwacht den geplanten Umbau der Kita an der Tellstrasse.

Wie findet man einen Stiftungsrat? Wer wäre Dein Wunschmitstiftungsrat und weshalb?

Stiftungsräte suchen und finden wir im persönlichen Netzwerk. Die SalZH als private Bildungsorganisation auf christlicher Basis hat ein besonderes Profil. Hinzu kommt, dass die Stiftungsräte bis jetzt ehrenamtlich tätig sind, was die Auswahl entsprechend einengt. Aktuell besteht der Stiftungsrat aus vier Männern und einer Frau. Wir wünschen uns zwei zusätzliche Stiftungsräte als Vertreter oder Vertreterin für den Bereich Kita und jemand aus den Bereichen Marketing oder Recht. Interessenten dürfen sich gerne bei mir melden.

Danke David für Deine Ausführungen!

PS: danke Fabienne für Dein tolles Foto!