Andere Optik

Dass Kinder aus einer anderen Optik berichten, andere Ansichten und oft auch andere Prioritäten haben, wissen alle spätestens dann, wenn der Nachwuchs am Wegrand liebevoll Stein um Stein dreht und ob der kleinen Nacktschnecke in pure Begeisterung ausbricht, derweilen die gestresste Mama liebend gerne kurz vor Ladenschluss endlich noch ein frisches Brot in der Bäckerei ergattern täte. Deutlich wird einem das aber auch bewusst, wer Arbeiten aus der Talentlektion „Fotografie“ bei Urs Leuzinger zum Thema „Pausenplatz“ ansieht.

Wie anders ist doch die Perspektive auf fussballspielende Mitschüler – nicht der Schüler steht im Mittelpunkt, nein, der Ball. Kopf hin oder her.

Auch hier, das Rad gehört offenbar zu einem kopflosen Kind – die Köpfe im Hintergrund scheinen wichtiger. Aber das Bild bekommt eine gewaltige Dynamik durch den vorbeiflitzenden Rollerfahrer. Stellt Euch mal das Bild ohne Kickboardfahrer vor… gäääähn!

Auch bei diesem Bild offenbart sich durch den wohl am Boden sitzenden Fotografen eine komplett andere Optik der karierten Hose.

Die Lunchbox – achtlos weggeworfen und doch plötzlich im Mittelpunkt.

Ohalätz – die Paninibilder – vermutlich bereits im Überfluss vorhanden, aber offenbar dem Fotografen ein Bild wert!

Von oben herab…

…von unten herauf!

Mir persönlich haben die Bilder einmal mehr einen Einblick in eine andere Welt gezeigt. Eine Welt unserer Kinder, die andere Prioritäten hat, die anders gewichtet, anderes in den Mittelpunkt stellt. Ein Seitenwechsel erweitert den Horizont und macht -hoffentlich- offen für Neues!

Tina Peter Meyer / 24.10.18

PS: in Zeiten von Gleichberechtigung & Co…. selbstverständlich gab es in diesem Kurs nicht nur männliche Fotografen, sondern auch begabte Fotografinen. Die sind explizit auch gemeint im Fall!